Dame fragt sich wie Ihre Klimaanlage eigentlich funktioniert.

Wie funktioniert eine Split-Klimaanlage?

Wenn es in den Sommermonaten in der Wohnung unerträglich heiß wird, sehen sich die meisten Menschen nach einer Abkühlung – vor allem in Form einer Klimaanlage. Klimaanlagen mit Splitgeräten bieten eine angenehme Möglichkeit, die Raumtemperatur effizient und schnell herunterzukühlen. Dadurch, dass Kompressor und Kühlgerät getrennt voneinander innen bzw. außen untergebracht werden, lassen sich durch Split Klimaanlagen hohe Kühlleistungen erreichen. So sind angenehme Temperaturen im Haus gewährleistet – auch dann, wenn es draußen über 40 °C hat. Doch wie funktioniert eine Split-Klimaanlage genau und welche Vorteile bietet sie? Alle Informationen erhalten Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Funktionsweise einer Split-Klimaanlage

Grundsätzlich ist der Aufbau einer solchen Klimaanlage nicht sonderlich anders als jener eines herkömmlichen Klimageräts. Zwischen Kühllamellen und einem Kompressor  zirkuliert ein spezielles Kühlmittel, das in den Lamellen bzw. im Verdampfer verdampft und dort abkühlt. Auf diese Weise kann es der Umgebung Wärme entziehen. Der Kompressor ist anschließend für die Verdichtung des Kühlmittels zuständig, so dass dieses den Kreislauf erneut durchlaufen und für eine konstant kühle Raumtemperatur sorgen kann.

Dabei gilt: Je kälter die Umgebung ist, desto höher ist die Effizienz des Kompressors. Um zu vermeiden, dass warme Abluft aus dem Kompressor die Kühlleistung im Raum verringert, werden die beiden Geräte häufig getrennt voneinander untergebracht. So wird der Kühlkörper im Haus und der Kompressor im Freien installiert.

Illustration über die Funktionsweise eine Splia-Klimaanlage

Hier noch einmal der Schritt für Schritt Prozess:

  1. Das gasförmige Kältemittel wird vom Kompressor (1) angesaugt und auf Hohen Druck und Temperatur verdichtet.
  2. Weiter geht es zum Wärmetauscher bzw. Kondensator (2). Hier wird das Heißgas von einem Ventilator (3) mit Luft gekühlt, wodurch das Kältemittel verflüssigt wird. Die dabei erwärmte Außenluft (4) wird sofort wieder herausgeblasen.
  3. Vor dem Ventil (5) wird das flüssige Kältemittel gestaut und entspannt sich dadurch schlagartig. Die Druckabsenkung sorgt dafür, dass das Kältemittel verdampft und abkühlt.
  4. Im Verdampfer (6) nimmt das Kältemittel die warme Raumluft (7) auf, indem sich die Luft über den kalten Wärmetauscher abkühlt. Die abgekühlte Luft wird anschließend in die Räumlichkeiten über einen Ventilator (8) geblasen.

Welche Vorteile bringen Split Klimaanlagen mit sich?

Weil Split-Klimaanlagen in zwei einzelne Geräte aufgeteilt werden, lassen sich durch sie höhere Kühlleistungen erreichen als es bei einer Monoblock-Klimaanlage der Fall ist. Der Stromverbrauch ist niedriger, die Kühlleistung aber deutlich höher. Man muss also nur die Split-Klimaanlage mit integriertem Ventilator und Kühllamellen im Haus installieren. Der Kompressor, welcher deutlich mehr Lärm verursacht, kann dagegen im Freien untergebracht werden. Vor allem für einen ruhigen Schlaf ist dies von Vorteil, da das Innengerät sehr leise arbeitet und normalerweise nicht stört.

Trotz aller Vorteile gibt es einen kleinen Nachteil: Die Montage eines Split Klimageräts ist deutlich aufwändiger als jene anderer Modelle. Es muss ein geschlossener Kreislauf zwischen Innen- und Außengerät hergestellt werden. Beide Einheiten muss man darüber hinaus mit Schläuchen verbinden. Hierfür sollten Sie auf das Fachwissen von Installateuren zurückgreifen.

Brauchen Sie Unterstützung bei der Montage Ihrer Klimaanlage?

Tipps für den Kauf einer Split Klimaanlage

Weil ihr Einbau deutlich komplexer ist als bei anderen Geräten und sie auch deutlich sperriger sind, findet man Split-Klimaanlagen nur selten in Baumärkten. Daher ist es am besten, sich zu einem Fachhändler zu begeben. Hier kann man dann auch eine fundierte Beratung erwarten und Tipps zum Einbau bekommen. Auf Wunsch werden die Geräte dann auch gleich eingebaut. Eine ausführlichen Ratgeber mit Tipps, was beim Kauf zu beachten ist finden Sie unter „Klimaanlage: Was ist beim Kauf zu beachten?„.

Der Einbau einer Split Klimaanlage lohnt sich in jedem Fall, wenn die Temperaturen im Sommer unerträglich sind – dann sorgt sie für angenehme Kühle, in der man sich Tag und Nacht wohlfühlt.