Daikin Altherma Luft-Wasser-Wärmepumpe

Die Daikin Altherma – Luft-Wasser-Wärmepumpe bietet sich als effiziente Heizlösung für Neubauprojekte und zur Nachrüstung in bestehenden Gebäuden an. Sie eignet sich perfekt für sparsames Heizen, die Warmwasseraufbereitung und das Kühlen im Sommer.

Daikin Altherma – Wärmepumpe – in Neubauten extrem effizient

Für ein neues Einfamilienhaus oder auch ein größeres Wohngebäude eignet sich die Daikin Wärmepumpe ausgezeichnet. Sie liefert dort oft die Energie für eine Fußbodenheizung oder für Niedertemperatur-Radiatoren. Die benötigte Vorlaufenergie liegt deutlich unter der für das Heizen mit fossilen Energieträgern. Das nachhaltige Heizen mit einer Daikin Wärmepumpe spart damit effektiv Geld. Die Wärmepumpe wurde in Europa für europäische Kunden entwickelt. Sie ist speziell für das Klima in den hiesigen Breitengraden konzipiert.

Wie funktioniert die Daikin Wärmepumpe ?

Alle Wärmepumpen produzieren Wärme aus erneuerbarer Energie. Sie nutzen den Temperaturunterschied zwischen dem Grundwasser und der Erdoberfläche oder denjenigen zwischen der Außenluft und dem Wasserkreislauf aus. Dementsprechend gibt es verschiedene Systeme. Das Daikin Altherma Niedertemperatursystem ist ein Luft-Wasser-System. Die Temperaturdifferenz zwischen Luft und Pumpenkreislauf liefert die benötigte Energie. Diese Differenz ist so gut wie immer gegeben, die Wärmepumpe ist daher besonders nachhaltig. Neben dem Bereitstellen von Energie für Warmwasser und das Heizen kann die Pumpe auch kühlen. Ihre Leistungsdaten lassen sich so beschreiben:

  • 75 % der erzeugten Energie stammen aus der Luft.
  • Es werden 25 % der Energie elektrisch aufgewendet.
  • Die Pumpe erreicht die Energieeffizienzklasse A++.

Idealerweise kombinieren Eigenheimbesitzer oder andere Anwender die Wärmepumpe mit einem Solaranschluss. Damit steigt die Effizienz nochmals sehr deutlich. Dabei kann es sich um eine Photovoltaikanlage für den benötigten Strom und um Solarkollektoren für Warmwasser handeln. Es gibt auch Hybridanlagen, die beides koppeln und ihrerseits sehr effizient sind. Allein durch den Einsatz von Solarkollektoren lassen sich bis zu 70 % der Wärmeenergie für die Luft-Warmwasser-Wärmepumpen und ihre Kessel erzeugen. Solche Anlagen können problemlos auch in großen Gebäuden betrieben werden.

Interessiert an Wärmepumpen ?